Chronik des PHV Bocholt

1923
Der PHV Bocholt wurde gegründet. Die Wegbereiter des Vereins waren damals vorwiegend  Polizeibeamte und Gastwirte. An der Gründungsversammlung, die von dem Polizeikommissar Möbus geleitet wurde, nahmen folgende Personen teil: Rietkötter, Wildeur, Üffing, van Oepen, Mensing, Wegner und Steinrüge. Als 1. Vorsitzender wurde Sportfreund Rietkötter und als Schriftführer Sportfreund Wildeur  gewählt, sie standen den Verein von 1923 bis 1925 vor. Der Verein hatte vor dem 2. Weltkrieg bereits 40 Mitglieder, die aus allen Schichten der Bevölkerung kamen. Das Gelände an der heutigen Straße Degelingsesch wurde in den Jahren vor dem 2. Weltkrieg zu einer schmucken Vereinsanlage mit Clubhaus ausgebaut und es fanden bereits die ersten Wettkämpfe statt.

Die Gebrauchshunderassen der damaligen Zeit waren:
Schäferhund, Boxer, Rottweiler, Dobermann, Riesenschnauzer und Airedale-Terrier

In den Jahren während und nach dem 2. Weltkrieg ruhte das Vereinsleben, weil viele Hundeführer mit ihren Hunden zur Wehrmacht eingezogen wurden.
Die Platzanlage war nach dem Krieg von Schützengräben durchzogen und unser damaliges Clubhaus wurde zu Brennholz verarbeitet. Nach Kriegsende gingen Sportfreunde an den Wiederaufbau des Vereins und legten im Sommer 1947 den Grundstein für das Vereinsheim. Welches im September 1947 eingeweiht wurde.

Grundsteinlegung des Clubheims im Sommer 1947

Grundsteinlegung des Clubheims im Sommer 1947

Für den Zeitraum von 1948 bis 1960 fehlen uns leider Aufzeichnungen über die Aktivitäten im PHV. Es liegt die Vermutung nahe, dass hier erhebliche Aktivitäten in die Wiederherstellung der Platzanlage gesteckt wurden, sodass die sportlichen Belange etwas hinten angestellt wurden.

1961
In diesem Jahr wurden das neue Vereinsheim und die Platzanlage wieder offiziell eingeweiht. Das Vereinsleben im PHV Bocholt nahm Gestalt an und es fanden wieder regelmäßig Prüfungen statt. Der gute Ausbildungsstand unserer Hunde wurde durch die Teilnahme an auswärtigen Prüfungen und Veranstaltungen auf Kreis-, Landes- sowie Bundesebene hinaus bekannt und anerkannt.
Vereinsheimeinweihung 1961

Vereinsheimeinweihung 1961

1963
Austragung der Landesmeisterschaft 1963, die mit einem Festabend und einer großen Hundeschau bei allen Beteiligten guten Anklang gefunden hat.

1966
Zu Ehren des verstorbenen Hermann Dreckmann, er war maßgeblich an dem Wiederaufbau beteiligt und lange Jahre 1.Vorsitzender des PHV, wurde der Hermann-Dreckmann-Pokal-Wettkampf ins Leben gerufen. An diesem Wettkampf nehmen Hundeführer von Bocholt, Rhede, Wesel, Suderwick und Borken teil. Dieser Pokalkampf wird bis heute einmal im Jahr durchgeführt und fördert die Zusammenarbeit der Vereine untereinander, trotz unterschiedlicher Verbandszugehörigkeit. (DVG,SV,ADRK)
In den darauf folgenden Jahren wurden die Platzanlage sowie das Vereinsheim weiter ausgebaut und verschönert. Die Vereinsmitglieder und die jeweiligen Vorsitzenden haben dazu beigetragen, dass die Platzanlage mit dem schmucken Vereinsheim und den Zwingeranlagen einen schönen Anblick und angenehmen Aufenthalt für zwei- und vierbeinige Mitglieder und Gäste bieten.
Die Hundeführer machten auf Grund ihrer vorbildlichen Leistung den Verein auch außerhalb Bocholts bekannt.
So werden wir immer wieder angesprochen, Vereinsübergreifende Prüfungen auszurichten. Hieran kann man erkennen dass wir ein sehr aktiver und auch leistungsfähiger Verein sind. Diese Leistungsfähigkeit liegt vor allen Dingen an dem guten Zusammenhalt des Vorstandes, der Mitglieder und deren Partnern.

1973
Zu unserem 50 jährigen Vereinsbestehen wurde uns die Ausrichtung der Kreismeisterschaft im Schutzhundesport der Kreisgruppe Duisburg übertragen. Das Teilnehmerfeld setzte sich überwiegend aus Deutschen Schäferhunden zusammen, des Weiteren hatten sich 2 Boxer, 1 Airedal Terrier und 1 Rottweiler für diese Veranstaltung qualifiziert. Vom PHV haben 5 Vereinsmitglieder hieran teilgenommen.

1980
Anfang bis Mitte der 80. Jahre wurden die ersten Malinois auf unserer Platzanlage ausgebildet. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, hat sich diese Rasse als Gebrauchs- und Sporthund immer stärker durchgesetzt. In der Chronik des DMC (Deutscher Malinoisclub) wurde erwähnt, dass 1986 zum 1. Mal ein Malinois sich für eine Deutsche Meisterschaft qualifiziert hatte.

1983
60 Jahre Vereinsbestehen, zu diesem Anlass fand die Ausrichtung der Kreismeisterschaft im Schutzhundesport auf unserer Platzanlage statt. Hieran nahmen 6 PHV-Mitglieder mit Erfolg teil.

1990
Man kann eine Veranstaltung nur erfolgreich ausrichten, wenn jeder seine Möglichkeiten und Fähigkeiten zur Verfügung stellt.
Unter Nutzung dieser Möglichkeiten und Fähigkeiten konnten wir im Dezember 1990 den Flutlicht Mannschaftspokal als hundesportliche Spitzenveranstaltung ins Leben rufen, welchen wir bis 1995 bei guter Beteiligung und auch erstklassigem Teilnehmerfeld, auf unserer Platzanlage durchgeführt haben.
Dieser Wettkampf zog Hundesportler aus dem gesamten Ruhrgebiet an und fand gute Resonanz auch bei den Zuschauern.

1991
In der Arbeitsgemeinschaft SSV Rhede, PHV Wesel und PHV Bocholt, durften wir die Deutsche Meisterschaft und die deutsche Jugendmeisterschaft des Deutschen Hundesportverbandes (DHV) im Schutzhundsport ausrichten. Die Veranstaltung fand im Rheder Stadion statt und war eine große Herausforderung an die Mitglieder und Vorstände der Arbeitsgemeinschaft. Diese Veranstaltung konnte mehr als erfolgreich abgewickelt werden und war eine große, organisatorische Herausforderung für die 3 ausrichtenden Vereine.
Plakat zur dm 1991

Plakat zur dm 1991

1994
Ausrichtung der Kreismeisterschaft  im Schutzhundesport auf unserer Platzanlage im Degelingsesch. Hieran haben 3 Vereinsmitglieder und ein jugendliches Mitglied teilgenommen.

1996
Ausrichtung der Landesfährtenhundmeisterschaft des Landesverband Nord-Rheinland. Diese Veranstaltung stand unter Einfluss schwieriger Witterungs-Verhältnisse, sodass nicht alle Teilnehmer den erhofften Erfolg hatten. Jedoch haben wir durch den gut organisierten Arbeitseinsatz unserer Mitglieder und deren Partner diese Veranstaltung zur Zufriedenheit aller abgewickelt.

1998
Im 75. Jubiläumsjahr haben wir uns um die Ausrichtung der Jugendmeisterschaft im Schutzhundsport beim Deutschen Verband der Gebrauchshundsportvereine (DVG) beworben, welche uns dann auch übertragen wurde. Diese Veranstaltung fand auf unserer schönen Platzanlage statt, sie fand bei den jugendlichen Teilnehmern, welche aus ganz Deutschland angereist kamen, sowie auch bei den Besuchern, sehr großen Anklang. Hier zeigte sich, dass auch die Jugendarbeit bei unserem Sport nicht zu kurz kommt.

2000
Nach 1994 haben wir wiedermal die Kreismeisterschaft im Schutzhundesport für die Kreisgruppe Duisburg ausrichten dürfen. 2 Teilnehmer unseres Vereins nahmen an dieser Ausleseprüfung mit Erfolg teil. Wie in den Jahren zuvor haben wir auch diese Veranstaltung zur Zufriedenheit aller bewältigt.

2003
80 Jahre PHV Bocholt, zu diesem Anlass haben wir die Ausrichtung der VPG-Kreismeisterschaft der Kreisgruppe Duisburg übertragen bekommen.
3 Sportfreunde unseres Vereins hatten sich für diese Ausleseprüfung qualifiziert. Diese Veranstaltung fand auf unserer Platzanlage statt und konnte zur Zufriedenheit aller ausgetragen werden.

2006
Ausrichtung der VPG-Landesmeisterschaft des Landesverband Nord-Rheinland auf unserer Platzanlage. Zu dieser Veranstaltung hatte sich ein Sportfreund unseres Vereins qualifiziert. Auch diese Ausrichtung wurde von unseren Vereinsmitgliedern hervorragend gemeistert.

2008
85 Jahre PHV Bocholt, anlässlich unseres Jubiläums haben wir den Hermann-Dreckmann-Pokal auf unserer Platzanlage ausgerichtet, welcher jetzt seit 42 Jahre in Folge innerhalb der Dreckmann-Gemeinschaft stattfindet.
In der Arbeitsgemeinschaft SSV Rhede und PHV Bocholt wurde uns die Ausrichtung der DVG Bundessiegerprüfung IPO vom Deutschen Verband der Gebrauchshundsportvereine übertragen. Beide Veranstaltungen forderten vollen Einsatz unserer Vereinsmitglieder.  

2013
Der PHV Bocholt  feiert in diesem Jahr sein 90 jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass haben wir uns um die Ausrichtung des seit 1966 bestehenden Hermann-Dreckmann- Pokalkampfes beworben. Der Pokalkampf findet in diesem Jahr zum 47. Mal innerhalb der Dreckmann-Gemeinschaft statt.

Zur Dreckmann-Gemeinschaft gehören zurzeit folgende Hundesportvereine:
ADRK Borken-Burlo, SV OG Bocholt, SV OG Borken, PHV Bocholt, SV OG Reken, VFGB Reken, SV OG Suderwick und SSV Rhede. Vor Beginn des eigentlichen Festabends zum Vereinsjubiläums findet, wie in der Dreckmann Chronik festgelegt, die Auslosung statt.
Vereinsheim 2013

heutiges Vereinsheim

Die heutige Arbeit mit dem Hund als Freund und Partner hat sich gegenüber der Gründerzeit und in den Jahren erheblich verändert und kann als anspruchsvolle Freizeitbeschäftigung für jung und alt angesehen werden. Ausgeprägter Gehorsam und Führigkeit, bei Nutzung des Spieltriebs, ist für die Ausbildung unserer Hunde heute wichtiger denn je.

Zu den wesentlichen Aufgaben des Vereins gehört die fachgerechte Anleitung zur Ausbildung der Hunde zum Begleithund, (Vorstufe für jede weitere Ausbildung) Fährten- und Schutzhund, sowie die Unterstützung von Nichtmitgliedern bei der Erziehung von Problemhunden im Sinne der Hundegefahrenordnung des Landes NRW.
Die mit der Ausbildung beauftragten Vereinsmitglieder werden vom Deutschen Verband der Gebrauchshunde (DVG) entsprechend der vorgegebenen Ausbildungsordnung in regelmäßigen Abständen geschult.
Man kann die Ausbildungsziele nur erreichen, wenn man sich gegenseitig hilft und unterstützt.

Vorsitzende seit der Gründung:

1923 – 1925

Rietkötter

1925 – 1928

Kautsch

1928 – 1936

Dreckmann

1936 – 1958

Hübers

1958 – 1959

Piepenbrock

1959 – 1974

Wevering

1974 – 1980

Schlütter

1980 – 1980

Rademaker

1980 – 1984

Büning

1984 – 1988

Stenzel

1988 – 1990

Büning

1990 – 1992

Schüren

1992 – 1996

Jürgen Kleinemeier

1996 – 2002

Paul Schlütter

2002 – 2013

Johannes Tidden

2013 – 2017

Georg van der Linde

2017-heute

Roland Ostendorf

 

 

 

FUVI0111ADANAUL
FREE Joomla! template "Adana"
joomla 1.6 templates by funky-visions.de